Wir über uns und unsere Ziele

"Aktiv für Tiere ... kurz AfT"


Wie entstand Aktiv für Tiere?

Vor nun ca 17 Jahren fing die jetzige Homepagebetreuerin an, Tieren in Not Hilfe zu leisten wo, es möglich war.
Sie nahm vereinzelt Tiere die ungewollt waren bei sich auf, pflegte sie und versuchte für diese ein neues Heim zu finden.
Zusammen mit einer Freundin entstand vor ein einigen Jahren die Idee im Internet eine kleine Homepage zu errichten um weitere Tierfreunde zu finden und um über die Arbeit für Tiere in Not zu informieren.
So entstand unter einer Gratisdomain eine Website der "Tierfreunde Goch", woraus am Ende die Domain auf www.Aktiv-für-Tiere.de wurde.


Woraus besteht Aktiv für Tiere (kurz AfT)?

Bei fast allen Organisationen und selbst großen Vereinen gibt es meist nur bis zu einer Hand voll wirklich aktive Tierfreunde, oft sogar nur 1-3 Personen, der Rest besteht im Regelfall aus inaktiven - zahlenden Mitgliedern, Katzenpaten etc. So ist es im Punkt der aktiven auch bei uns.

Da wären:
Lidija T.: Tiertaxi (Tierfahrten allgemein wie z.B. Tierarzt, Vor-Nachkontrollen, Fahrten mit Tieren ins neue Heim) & Betreuung von Pflegetieren.
Sonja & Volker H.
aus Uedem: Pflegedosi und Vermittlung
Nina G. aus Goch: Pflegedosi, Vermittlung, Betreuerin für alle Internetangelegenheiten, bzw die Homepage, Tiertaxi (Tierfahrten allgemein wie z.B. Tierarzt, Vor-Nachkontrollen, Fahrten mit Tieren ins neue Heim).
Birgit F. aus Mönchengladbach: 100% Dosisucher, sowie für Vor-Nachkontrollen.
Marga T. aus Kranenburg als Teil-Pflegedosi und Vermittlung für Kleintiere.
sowie weiterer Tierfreunde die in unregelmäßigen Abständen ein Tier aufnemen oder eine Fahrt etc übernemen ...
Mark V.: Pflegedosi für Vögel
Angelika S. aus Düsseldorf: 100% Dosisucher, sowie für Vor-Nachkontrollen.
Hans Jürgen S. aus Emmerich: Betreuer für die Regenbogenbrücke

Wir sind einige tierverrückter Privatleute die es sich zur Aufgabe gemacht haben, soweit es möglich ist, Tieren in Not zu helfen.
Bei uns gibt es, bedingt dadurch das wir kein Verein sind, keine zahlenden- inaktiven Mitglieder.
Das ist natürlich auch teilweise ein Problem, da es keine Einnamen durch Mitgliedsbeiträge gibt, wodurch wir fast alles aus eigener Tasche bezahlen und es kein festes Monatsbudget gibt.
Ein Verein würde aber auch Nachteile bringen, abgesehen von Streitereien die wir in vielen Vereinen miterleben, die keinem Tier nutzen, ist es auch der Zeitfaktor, denn die Zeit für Papierkram und Co würde unseren Schützlingen dann fehlen.
So sind wir zwar auf die Hilfe von Tierfreunden angewiesen die uns unterstützen, aber können unseren Schützlingen möglichst viel Zeit widmen.


Was machen wir genau?


Aktive Arbeit

Soweit Platz vorhanden ist, nehmen wir Katzen und Kleintiere die von privat ungewollt sind, sowie vereinzelt Fundtiere etc , bei uns auf, pflegen sie wenn nötig gesund, lassen dabei Katzen grundsätzlich kastrieren (ausgenommen Babys), sowie impfen und versuchen für diese ein schönes und geeignetes Zuhause zu finden.
Hunde nehmen wir bedingt dadurch, dass wir keinerlei Pflegestellen für Hunde haben und die Versicherungskosten sehr hoch sind, momentan nicht bei uns auf.
Wir haben uns bislang auch an einigen Einfangaktionen wildlebender Katzengruppen - zwecks Kastration beteiligt.
Selbst haben wir nur eine "eigene" Katzenlebendfalle (Verleih ist gegen Kaution und bei anschließender Desinfektion möglich)
Junge oder zahme Wildkatzen werden ebenfalls von uns, sofern Platz vorhanden ist übernommen, gesund gepflegt und in liebe Hände vermittelt.


Weitere Arbeit

Wir haben beschlossen mit dieser Internetseite mehr zu erreichen als nur uns, unsere Tiere und unsere Arbeit vorzustellen.
Immer wieder gibt es Menschen die sich aus einer wirklichen Notlage heraus von einem Tier trennen müssen.
Manchmal ist die Endstation für diese Tiere das Tierheim oder eine Zeitungsannonce über die sie oft an skrupellose Menschen geraten, da die Besitzer aus Unwissenheit ihre Tiere verschenken, bzw. ohne Schutzvertrag abgeben.
Leider oftmals ein gefundenes Fressen für Tierhändler, Hinterhofzüchter und im schlimmsten Fall für Tierquäler.
Im Internet finden hilfesuchende Tierbesitzer in Not selten ein offenes Ohr, allenfalls diverse Kleinanzeigenmärkte mit gleichem Ergebnis/Risiko.
Das möchten wir ändern!
Wir bieten Tierbesitzern die sich von einem Tier trennen müssen, soweit möglich, unsere Hilfe und unser Wissen an.
Ein eher seltenes Angebot in dieser Form, welches Tierschutzorganisationen normalen Privatpersonen kaum machen.
Wir nehmen Tiere von Privat auf unsere Seite unter der Rubrik "Zuhause gesucht" auf um so für diese Tiere ein neues Heim zu finden.
Zudem bieten wir den Besitzern hier einige Denkanstösse für einen Schutzvertragsvordruck an.
Aber nicht nur bei der Tierabgabe helfen wir, sondern wir versuchen auch bei Problemen rund um´s Tier eine Lösung für das Problem zu finden oder eine passende Stelle an der Erfahrungen bei einem ähnlichen Problem gemacht wurden.
z.B. bei Verhaltensstörungen von Tieren etc.
Aber wir bieten nicht nur Privatleuten unsere Hilfe an, sondern auch anderen Organisationen.
Wir haben mittlerweile eine nicht ganz unbekannte Homepage und stellen auch Tiere anderer Organisationen vor um die Chancen auf ein neues und ideales Heim zu steigern.
Für Katzen mit nur kleinen Vermittlungschancen haben wir zudem die Seite "Samtpfoten in Not" ins Leben gerufen um speziell diesen Tieren noch stärker helfen zu können - siehe
www.samtpfoten-in-not.de

Denn : Tierschutz muss Hand in Hand laufen um zu funktionieren, dabei spielt es für uns keine Rolle wie groß eine Gemeinschaft ist!


Allgemeine Info :

Wir sind wie geschrieben kein e.V. und werden in keiner Weise finanziell unterstützt und sind diesbezüglich stark auf die Hilfe von tierlieben Menschen angewiesen um überhaupt helfen zu können.
Wir machen unsere Arbeit ohne Bezahlung und aus liebe zum Tier neben unseren alltäglichen Tätigkeiten.

Wie Sie uns und unsere Schützlinge unterstützen können?
Klicken Sie einfach links unter "ich will helfen" um die verschiedenen Möglichkeiten zu sehen


Wir hoffen das Ihnen unsere Seite gefällt...