Vermittlung Was heißt das eigentlich

Was bedeutet "Vermittlung"?

Im Gegensatz zu Händler und Züchter verkauft der Tierschutz seine Tiere nicht , sondern vermittelt sie .
Solch eine Vermittlung gestaltet sich wesentlich komplizierter als ein Tierkauf, bei dem man gegen Bares einfach das Tier seiner Wahl mit nach Hause nehmen kann .
Hier steht nicht der finanzielle Gewinn im Vordergrund, sondern das Wohlergehen des Tieres .
Es werden Neubesitzer gesucht, die die individuellen Bedürfnisse des Tieres befriedigen und es als vierbeinigen Lebenspartner schätzen .
>>> ein Tierleben lang <<< Vor oder bei der Tierübernahme werden darum meist die äußeren Gegebenheiten des Bewerbers geprüft.
Weit schwieriger gestaltet sich das Verantwortungsbewußtsein und die gefühlsmäßige Zuverlässigkeit zu prüfen .
Außerdem bringt jeder Tierschützer seine eigene Lebenserfahrung mit ein, so daß sich manchmal ganz unterschiedliche Beurteilungskriterien ergeben .
Leider erleben viele abgewiesene Bewerber um ein Tier dieses Auswahlverfahren als persönliche Niederlage - was es eindeutig nicht ist .
Der entscheidende Tierschützer ist einfach nur zu dem Schluß gekommen , daß in diesem Fall Mensch und Tier nicht zusammenpaßten, was nicht Persönlich zu sehen sein sollte, sondern lediglich für das Wohl des Tieres und somit nicht auch zuletzt für das des Menschen ist !